Kriminalitätsdaten und sozioökonomische Faktoren in Berlin von 2007 bis 2011 - Eine Lineare Regressionsanalyse

From Teachwiki
Jump to: navigation, search
Error creating thumbnail: File missing
Please do not cite work from this wiki, since these are mainly students theses which may contain errors!
Error creating thumbnail: File missing

Pdficon large.png
Download

Der Polizeipräsident von Berlin veröffentlicht im Zweijahresrhythmus den Bericht zur Kriminalitätsbelastung in den Berliner Ortsteilen, kurz Kriminalitätsatlas.

Diese Veröffentlichungen geben einen Überblick über die gesamten Straftaten im öffentlichen Raum innerhalb eines Jahres und Ortsteils; darüber hinaus werden sie auch in verschiedene Delikte untergliedert.

Im Rahmen der vorliegenden Arbeit sollen vier verschiedene Aspekte der Kriminalitätsbelastung öffentlicher Räume beleuchtet werden. Im Bereich der deskriptiven Datenanalyse wird der Fokus zunächst auf der Betrachtung von Durchschnitts- und Extremwerten sowie Ausreißern liegen. Es werden sowohl die Gesamtzahl der begangenen Straftaten als auch verschiedene Einzeldelikte beleuchtet.

Außerdem wird eine einfache lineare Regressionsanalyse sowie eine Regressionsanalyse unter Berücksichtigung von Paneldata durchgeführt. Dabei werden die Quote der Ausländerinnen und Ausländer sowie der Einwohnerinnen und Einwohner bis 18 Jahre als unabhängige Variablen genutzt; die jeweilige Kriminalitätsrate dient als abhängige Variable.

Diese Arbeit ist wie folgt gegliedert: Zunächst werden die Datengrundlagen des Kriminalitätsatlas und der sozioökonomischen Daten (Quote der ausländischen Menschen sowie Quote der Menschen bis 18 Jahre) beschrieben. Darauf folgt eine Darstellung der wichtigsten Probleme, die sich für diese Arbeit aus den genutzten Daten ergeben.

Im dritten, und vierten Abschnitt folgen die Datenanalysen: Zunächst die Deskriptive Analyse, darauf die beiden Regressionsanalysen.

Die Arbeit wird abgerundet durch eine Zusammenfassung der Ergebnisse sowie ein Fazit.